Konzernrechnung

Die HEIMBAS Konzernrechnung ist die ideale Erweiterung für Träger, welche einen Konzernabschluss nach HGB aufstellen. Bei dem Verbuchungsvorgang in der Finanzbuchhaltung werden die Einzelbuchungen zusätzlich auf den Konzernkontenplan umgeschrieben und in diesem Datenbereich abgelegt.

Für die Aufwands- und Ertragskonsolidierung stehen besondere Instrumente zur Verfügung, mit denen sich dieser Teil des Konzernabschlusses besonders einfach bewerkstelligen lässt (Eliminierungen). Die weiteren Konsolidierungsmaßnahmen sind über das integrierte Buchungsprogramm abbildbar.

An Hand der Kontendefinition in der HEIMBAS-Finanzbuchhaltung kann die Software automatisch feststellen, ob es sich um eine Intercompany Buchung handelt. Verfeinert wird dieser Mechanismus durch die Hinterlegung von Eliminierungsregeln. Es ist natürlich auch möglich, zusätzliche Konzernumbuchungen innerhalb dieses Moduls zu erfassen. Da es sich bei der Konzernrechnung um einen getrennten Datenbereich der HEIMBAS-Finanzbuchhaltung handelt, tangieren die hier getätigten Buchungen nicht die Finanzbuchhaltung und sind somit nur in der Konzernrechnung sichtbar.