Strukturmodell zur Entbürokratisierung

Das entbürokratisierte Dokumentationstool von HEIMBAS setzt das neue Strukturmodell mit seinem veränderten Konzept zur Prozessgestaltung auf Basis von vier Elementen analog der offiziellen Vorgaben um. Die vier Schritte des Strukturmodells bauen hierbei aufeinander auf.

Den Einstieg in den entbürokratisierten Pflegeprozess bildet die Strukturierte Informationssammlung (SIS). Sie basiert auf fünf wissenschaftsbasierten Themenfeldern sowie einem sechsten Themenfeld, welches sich an die jeweilige Versorgungsgrundlage anpassen lässt (SIS im stationären oder ambulanten Bereich, bzw. der Tages- oder Kurzzeitpflege).

Zur ersten Risikoeinschätzung steht Ihnen die Risikomatrix der SIS zu Verfügung. Mittels eines einfachen aber gezielten Ankreuzverfahrens soll hier eine erste fachliche Einschätzung und eine sinnvolle Verknüpfung zwischen möglichen Pflegerisiken und den Themenfeldern der Strukturierten Informationssammlung (SIS) erfolgen. Die aufgeführten Risikobereiche (Dekubitus, Schmerz, Sturz, Inkontinenz, Ernährung, Sonstiges) decken sich mit den Themenschwerpunkten der Expertenstandards. Die daraus folgende Maßnahmenplanung gestaltet sich in handlungsleitenden Tagesstrukturierungen.

Als Wahlmöglichkeit stehen Ihnen alle drei offiziellen Varianten zur Maßnahmenplanung nach Themenfeldern (Tagesstruktur kompakt sowie Tagesstruktur rational) im HEIMBAS-Programm zur Verfügung. Das einzelne Abzeichnen von Leistungen der routinemäßigen grundpflegerischen Versorgung kann, unter Einhaltung des Strukturmodells, entfallen. Zusätzlich bietet Ihnen das Programm HEIMBAS die absolute Freiheit selbst zu entscheiden, welche Maßnahmen in Ihrer Einrichtung noch abgezeichnet werden sollen. Diese können Sie mit Ihren internen QM-Verfahrensanleitungen verknüpfen und sind für die Mitarbeiter jederzeit aufrufbar. Damit schaffen Sie Sicherheiten und führen einen exakten Nachweis über Ihre „Immer-So-Beweise“. Die Dokumentation von Abweichungen von Pflege- und Betreuungsabläufen ist verständlich gestaltet und kann direkt aus der Tagesstruktur heraus mit Bezug zur jeweiligen Maßnahme erfolgen.

Maßnahmen der Behandlungspflege und betreuerische Maßnahmen nach § 43b lassen sich problemlos in die Tagesstruktur integrieren. Durch das aktive Setzen von individuellen und fachlich angemessenen Evaluationsdaten, erfüllt HEIMBAS das geforderte Prinzip einer dynamischen Evaluation. Zur vereinfachten Evaluation und Abschluss Ihrer Planung, stehen Ihnen alle Verlaufsinformationen übersichtlich und strukturiert zur Auswertung zur Verfügung. Optional können in der HEIMBAS Pflegedokumentation zunächst einzelne Bewohner „entbürokratisiert“ bzw. auf das Strukturmodell umgestellt werden. Das Programm archiviert hierbei die bereits vorhandenen Pflegeplanungen, so dass keine Daten verloren gehen. Ein Zugriff auf die Daten ist jederzeit möglich.

 

SIS auf dem Tablet

Schon die ersten Kunden benutzen das Strukturmodell zur Entbürokratisierung in den Einrichtungen. Erste Hürden sind bewältigt und die Vorteile kristallisieren sich heraus. Um die Zeit noch effizienter zu gestalten, können Sie das Strukturmodell nun auch auf dem Tablet benutzen.

Bei dem Strukturmodell auf dem Tablet werden alle Funktionen der SIS wie gewohnt bearbeitet. Die einzelnen Themenfelder werden vor Ort konfiguriert und abgespeichert. Die erste fachliche Einschätzung der für die Pflege und Betreuung relevanten Risiken und Phänomene können durch einen Fingertipp abgezeichnet werden. Natürlich wird alles in Echtzeit auf dem HEIMBAS-Desktop angezeigt.

Selbstverständlich haben wir noch andere Tablet und App-Lösungen für größere Zeitersparnisse im Programm.