Controlling

Alle controllingrelevanten Buchungsdaten fließen automatisch ins Controlling und werden dabei auf Kostenarten umgesetzt. Bei der Anlage von erfolgswirksamen Konten in der Finanzbuchhaltung wird die entsprechende Primärkostenart automatisch im Controlling erzeugt. Es ist natürlich möglich, zusätzliche Kostenarten nur für Controllingzwecke anzulegen (z.B. für Umlagen und Beplanungen).

Stellen Sie sich Ihre Auswertungen so zusammen, wie es für Sie übersichtlich ist. Alle Berichte können individuell erstellt werden, wobei die Anzahl der möglichen Berichte unbegrenzt ist. Innerhalb eines Berichts sind Formeln für jede Spalte, bzw. Zeile hinterlegbar. Durchzuführende Umlagen erfolgen automatisch während der Berichtserstellung, so dass bei Änderungen der Umlagen diese automatisch in den folgenden Berichten Berücksichtigung finden. Die Umlagen können natürlich auch über Kennzahlen erfolgen, welche aus der Heimverwaltung, der Pflegedoku und/oder Dienstplanung direkt herangezogen werden.

In den Berichten werden die vorhandenen Hierarchien, inkl.  Knotenpunkten und Buchungskreisen, zur Auswertung gebracht. Hierdurch besteht die Möglichkeit, das Zahlenwerk für jeden Punkt innerhalb der Hierarchie einzeln darzustellen. Des Weiteren können einzelne Werte eines Berichtes durch Drill-Down über das Konto bis zum Buchungssatz zur Ansicht kommen.

Für die Planungen können verschiedene Verteilerschlüssel erfasst werden. In diesem Punkt sind der Phantasie kaum Grenzen gesetzt, denn es kann sich z.B. um eine Monatsverteilung handeln, oder es werden die Mitarbeiter, die Pflegegrade oder andere abrechnungsrelevante Daten herangezogen. Zusätzlich ist es möglich, unterschiedliche Planungsmodelle zu hinterlegen, die bei späteren Auswertungen wählbar sind.

Die Budgetierung kann in einfacher Form für jede Kostenstelle bzw. Kostenart erfolgen. Als weitere Möglichkeit können zu allen Kostenarten zusätzliche Leistungen angelegt werden. Somit kann die Budgetierung einer Kostenart aufgeteilt werden. Beim eigentlichen Budget kann ein Jahresbudget eingesetzt werden, das auf Monate verteilt wird oder es kann auch eine Budgetierung mit Mengen und Preisen erfolgen. Zur Vereinfachung sind verschiedene Planungsvarianten möglich. Die Budgetierung kann ins nächste Geschäftsjahr übernommen werden, wobei gemischte Möglichkeiten mit „Soll“ und „Ist“ gegeben sind.